Rebecca (spielt seit 4 Jahren)
„Weil es  Spass macht, weil man seine Grenzen erkennen und ausreizen kann. Es kommen viele extrem unterschiedliche Persönlichkeiten zusammen, die ein gemeinsam geliebter Sport vereint.“

Gilbert(spielt seit 11 Jahren)
„Weil Rugby nicht nur Sport ist sondern auch ein way of life. Es ist egal wer du bist, wie du aussiehst, was du sonst so machst, am Feld und im Verein halten alle zusammen.“

Ramona(spielt seit 2 Jahren)
„Weil Rugby totaler Teamsport ist“.  Man kann alleine nicht gewinnen, braucht immer sein Team im Rücken und verlässt sich darauf, dass jemand da ist, wenn man wen braucht – und das beschränkt sich nicht nur auf das Spiel.“

Harald(spielt seit 7 Jahren)
„Weil’s ein ehrlicher, intensiver Sport ist bei dem jeder mit Herz Platz hat.“

Manuel(spielt seit 6 Jahren)
„Weil Rugby Charakter bildet und man von jedem anderen Charakter im Team lernt. Rugby ist charakterbildend. Eine Schule für´s Leben.“

Mizi(Spielt seit eineinhalb Jahren)
„Weil Rugby für mich Seelenentspannung ist.“

Christian(spielt seit 9 Jahren)
„Weil Körpergröße, Gewicht und Figur im Rugby keine Rolle spielen, alle ihren Platz finden.“

Andreas (spielt seiteinem Jahr Rugby)
Diesen nötigen Zusammenhalt, damit überhaupt etwas funktioniert kannte ich von anderen Sportarten noch nicht.

Fotocredit: Alexandra Lichtblau-Zakrzanska.

 

Anton(spielt seit 15 Jahren)
Weil es ein Sport ist, der die Persönlichkeit stärkt. Stärke, Mut, Disziplin, Durchsetzungsfähigkeit & Teamfähigkeit lehrt einen die Schule des Rugbys.

Fotocredit: Thomas Lieser.

Jürgen(spielt mit Unterbrechungen seit 23 Jahren)
„Weil ich überall auf der Welt als Rugbyspieler willkommen bin. Die Gemeinschaft ist weltumspannend.“

Florian (spielt seit 7 Jahren Rugby)
Ich spiele Rugby weil kein anderer  Sport so viel Härte sich selbst & den Teamkameraden ggü. abfordert.Außerdem kann man sich sicher sein dass das Spiel am Spielfeld bleibt und man sich danach die Hand gibt und gemeinsam feiert.